Kundenrezensionen

Rezension #92 - Kabel Invictus USB - Ricable Rezension

Überprüfung Invictus USB Stefano
Icon Ricable Rückblick
Meine Ricable

Stephen G.

Quellen: PC mit Daphile-Software

Verstärker: Topping LA90

Akustische Lautsprecher: Klipsch Cornwall IV

Sonstiges: DAC Topping E50; Multisockel X4100S

Der folgende Test des USB-Kabels Invictus ist das Ergebnis der Initiative "Ricable Review". Ricable Die Überprüfung ist das von Ricable ins Leben gerufene Programm zum Sammeln von Feedback von Audiophilen zu sammelnzu sammeln, um die Produkte des Katalogs kontinuierlich zu verbessern. Zu guter Letzt erhalten die Teilnehmer an diesem Programm ein Zertifikat nach Hause, das ihnen bescheinigt, dass sie ein vollwertiges Mitglied der " RicableFamilie" geworden sind.
Das folgende Feedback wurde auf der Grundlage eines vordefinierten Fragebogens erstellt, auf den die Nutzer ihre Eindrücke zurückschickten, vollständig völlig kostenlos. Wir danken Stefano für seine Zeit.

Warum haben Sie sich für entschieden? Ricable?

Nachdem ich ein Video auf YouTube gesehen hatte, in dem die Leistung des Kabels gelobt wurde, beschloss ich (sehr skeptisch), mir das USB-Kabel Invictus von Ricable zu besorgen, um alle Zweifel zu zerstreuen, dass digitale Kabel einfach 1 und 0 sind.
Ich kam zuerst von den klassischen Druckerkabeln, dann wechselte ich zu einem 0,75 cm AudioQuest Carbon mit 0,5% Silber, ich bemerkte den Unterschied, mehr Detail und Offenheit im Hochtonbereich, aber nicht viel, versuchte ein paar Kabel von Freunden, aber die Erfahrung war immer, dass die Unterschiede nicht signifikant waren, bis zu dem Tag, dass...

Überprüfung Invictus USB Stefano
Überprüfung Invictus USB Stefano
Was halten Sie von der Konstruktion
und Ästhetik des Produkts?

Das Kabel ist erschreckend Hi-End, groß, schwer zu biegen, ich empfehle mindestens die Ein-Meter-Version, wirklich schwer zu tun, was Sie mit diesem Kabel wollen, es ist das Kabel, das in der Verantwortung ist. Jeder, der dieses Kabel gesehen hat, war erstaunt über diese riesige blaue Python.
Außerdem sind die USB-Stecker recht sperrig. Wenn Sie also Receiver mit USB-Anschlüssen in der Nähe haben, wird ein Anschluss wahrscheinlich von diesem Kabel verdeckt, wodurch ein USB-Anschluss verloren geht, der normalerweise für Festplatten vorgesehen ist.

Wie haben Sie die Tests durchgeführt? Welche Gleise haben Sie zum Testen des Kabelsverwendet?

Was das Kabel betrifft, so ist es unmöglich, keine Unterschiede zu bemerken, sobald man es eingesteckt hat und mit freiem Geist zu hören beginnt. Mit diesem Kabel ist es wie Tag und Nacht. Bei USB-Kabeln, die um die 100 € kosten, war kein Unterschied festzustellen, aber sobald man dieses Kabel angeschlossen hat, eröffnet sich eine neue Welt.
Ich will nicht verrückt klingen, aber ich hatte vier, fünf verschiedene Leute, die sich dieses Kabel angehört haben, und sie waren sich alle einig: Ricable for life, es hat haushoch gewonnen.

Was waren Ihre
Höreindrücke?

Ich begann mit Liedern, die ich in- und auswendig kannte, eines von vielen Don Raffaè von De André, Lieder von Dire Straits, usw. Der Unterschied war offensichtlich, Luft zwischen den Instrumenten, weg war das Impastamento, das wahrgenommen wurde, jetzt ist jedes Instrument an seinem Platz, knackig, getrennt, einfach zu einem ununterscheidbaren Brei zusammengeschmolzen. Der Test, der mich jedoch am meisten überzeugt hat, den ich einfach nicht überhören konnte, war mit einem Guns N' Roses-Song: Paradise City.
Zuerst waren die verschiedenen Gitarren, die mit den verschiedenen Kabeln zusammenspielten, miteinander verschmolzen, kaum zu unterscheiden, mit dem Ricable Kabel sind sie nun nahe beieinander, sie klingen im Einklang, aber wie zwei getrennte Instrumente; das war der Moment, in dem ich sagte: OK, das ist zu offensichtlich. Ich habe es mehreren Leuten vorgespielt und alle hatten den gleichen Eindruck wie ich.

Ihre Schlussfolgerungen.

Das Kabel funktioniert, für den Preis eines der besten Upgrades, die Sie für Ihre geliebte digitale Musikwelt machen können. Ich garantiere, dass es unmöglich ist, den Unterschied nicht zu hören.
Natürlich, wenn Sie ein Setup haben, das von einem sehr niedrigen Niveau ist, vergessen Sie es, nicht weil Sie nicht den Unterschied hören, aber die Kosten von etwa 350 € würde ich auf dem DAC verbringen. Ich habe mehrere DACs gewechselt und habe immer den Unterschied gehört, jetzt habe ich einen billigen DAC, aber weil ich gerade dabei bin, ihn zu wechseln, erinnere ich mich, dass es schwierig ist, ihn in die Audiokette einzufügen, wegen seines riesigen Querschnitts und seiner Steifigkeit. Wenn man, wie ich, einen Mini-PC hat, bei dem der USB-Anschluss auf dem Kopf steht, lässt sich das Kabel nicht verdrehen, zumindest nicht mit den 0,50 cm, bei größeren Längen vielleicht schon.
Ich sollte hinzufügen, dass, nachdem audiophile Freunde es ausprobiert hatten, sie alle losrannten, um es zu kaufen, das sagt viel aus, einer kam von dem 1.000 € teuren AudioQuest Diamond.
Auch Freunde wiesen mich darauf hin, dass mein Kabel etwas anders klang als ihrs, sie hatten einen Meter, die Länge wirkt sich irgendwie aus, meins war an einigen Stellen besser, an anderen besser als der eine Meter, ich sage das aus Ehrlichkeit und Fairness.

Was hat Ihnen gefallen?

- Unglaublicher Klang, bis man ihn ausprobiert
- Top-Ästhetik und Verpackung
- Erstklassiges Preis-/Qualitätsverhältnis, es sieht teuer aus, aber im Vergleich zu 1.000 € USB-Kabeln hat es die Nase vorn
-

Was würden Sie verbessern?

- Wenn möglich, sollte die Steifigkeit verbessert werden, denn sie verursacht einige Probleme bei der Anpassung an die verschiedenen Aufbauten
-
-
-

2 Gedanken zu"Review #92 - Invictus USB-Kabel - Ricable Review"

  1. antoniodnz119 sagte er:

    Hallo. Ich stimme völlig mit dem überein, was Stefano in seiner Rezension schrieb. Auch ich habe mir vor einiger Zeit das USB-Kabel Invictus gekauft. Es klingt verdammt gut. Im Vergleich mit diversen Kabeln, auch aus höherer Linie, kann es sich immer wieder auszeichnen. Nur gegen ein heiliges Ungetüm wie das Transparent Cable muss es sich geschlagen geben, aber da spielt leider der Geldbeutel eine Rolle. Wir reden hier von einem Kabel, das etwa das 20-fache kostet Invictus. Nachdem ich die Gelegenheit hatte, es zu hören, da ein Freund von mir es hat, muss ich sagen, dass es himmlisch klingt. Nachdem ich das gesagt habe, habe ich mein Invictus mit HARMONIX-Schwingungsdämpfern modifiziert. Diejenigen, die diese Marke kennen, wissen, wovon ich spreche. Mit diesen Klemmen sind die Unterschiede definitiv geringer geworden. Was beiInvictus auffällt, ist die Klangbühne, die vielleicht nicht einmal das Transparent bieten kann. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein USB-Kabel, das weit unter seiner Leistung kostet, für diejenigen zu empfehlen ist, die beim Dampfen wirklich gut hören wollen. Das Kabel ist an INNUOS STATEMENT AND DAC ANALOGUE DOMAIN angeschlossen. ICH WERDE NICHTS ANDERES HINZUFÜGEN. Hallo

    1. Ricable sagte er:

      Vielen Dank Antonio für dein zusätzliches Feedback, es freut uns sehr!

Hinterlassen Sie einen Kommentar