Kundenrezensionen

Rezension #53 - Primus Signal Kabel - Ricable Rezension

Rückblick Primus Signal Benoit
Icon Ricable Rückblick
Meine Ricable

Benoît F.

Quellen: Sony CDP-D11 CD-Spieler; Rega DAC

Verstärker: Vincent LS-1

Akustische Lautsprecher: Samson Rubicon R8A

Sonstiges: Nichts

Der folgende Test des Primus Signal-Kabels ist das Ergebnis einer Initiative mit der französischen Facebook-Gruppe "Audiophile francophone et haute-fidélité". Die Initiative wurde ins Leben gerufen, um Folgendes zu sammeln Feedback von Audiophilenum eine ständige Verbesserung der Produkte im Katalog zu erreichen. Die Audiophilen erhielten das von ihnen gewählte Kabel zu Hause und hatten dreißig Tage Zeit, so viele Tests durchzuführen, wie sie für angemessen hielten. Nach Ablauf dieser Frist konnten die Hörer entscheiden, ob sie das Kabel behalten oder kostenlos zurückgeben wollten.
Das folgende Feedback wurde auf der Grundlage eines vordefinierten Fragebogens erstellt, auf den die Benutzer ihre Eindrücke zurückschickten, und zwar auf folgende Weise völlig kostenlos. Wir danken Benoît für seine Zeit.

La construction et l’esthétique du câble. Est-ce qu’il était solide et agréable à regarder?

Avec une belle et solide boîte en carton, l’emballage du câble est très simple, à tel point que sur la boîte, en plus du modèle et de la série du câble, on trouve un numéro de série, un autocollant de test de contrôle de qualité et, à l’intérieur de la boîte, une formule de garantie à vie.
L’aspect visuel du câble est agréable à l’œil et au toucher et bien que relativement fin (9 mm de diamètre), ce câble Primus Signal reste très souple. Quand à la tresse en tissu qui protège ce câble, le mélange de blanc et de gris est intemporel, passe partout. Les fiches RCA dorées avec un isolant ressemblant à du téflon et un corps alu satiné paraissent de belle facture.

Rückblick Primus Signal Benoit
Comment avez-vous testé les différences. Connecter et déconnecter des câbles différents, par exemple, ou une autre méthode?

Pour le test j’ai utilisé le système audio relativement atypique de mon bureau, il est composé:

  • d’une paire d’enceintes de monitoring actif 2 voies de type Samson Rubicon R8A, qui, même si elles ne sont pas sans défauts, ont l’avantage d’utiliser un agréable tweeter en ruban pour une écoute de proximité à haut niveau 😉
  • d'un préampli DIY très optimisé et inspiré du preamp Elektor;
  • d'un lecteur CD professionnel Sony CDP-D11 utilisé en drive via sa sortie S/PDIF;
  • d’un DAC Rega;
  • le côté atypique vient aussi du fait que la liaison entre les R8A symétriques et le préampli asymétrique est faite via deux transfos de ligne, principalement pour créer une isolation galvanique entre le préampli et les enceintes, mais c’est aussi la solution que j’avais trouvée à l’époque pour calmer une tonique désagréable des R8A vers 1 kHz.

Quand au déroulement du test: l’idée initiale était de comparer le Ricable Primus avec un Sommer Cable Onyx et avec un Adam Hall 4 Star en les connectant alternativement entre le DAC et le préampli.

Impressions liées à l’écoute. Comment avez-vous effectué les tests? Quelles pistes avez-vous utilisées pour tester le câble Ricable?

Comme choix musicaux j’ai utilisé les albums CD:

  • Henri Salvador, Chambre avec vue
  • Trois Roues sous un Parapluie, Sous les Chapeaux de Roues
  • Aktien, öffentlich registriert

Les premières écoutes comparatives donnaient un très léger avantage au Ricable mais rien de bien transcendant… Avantage tellement léger que je me suis demandé si ce n’était pas uniquement une impression liée à la méthode de test…
Ensuite, tenant compte du fait que les transfos de ligne entre mon préampli et mes enceintes ont leur propre couleur sonore destinée à supprimer une tonalité désagréable du R8A vers 1 kHz, je les ai remplacés par les câbles Primus, juste pour voir: j’attendais le plus mais là grosse surprise!
En principe, sans les transfos, j’aurai immédiatement d’retrouver à l’écoute cette tonique désagréable mais, bien que très vivant, l’écoute n’était pas fatigante et le défaut des R8A relégué aux oubliettes. J’ai ensuite remplacé les Primus par un jeu de câble RCA type Adam Hall 4 Star et là la tonique désagréable est réapparue immédiatement…

Rückblick Primus Signal Benoit
Toute différence par rapport aux câbles de référence. Vous en avez trouvé?

En conclusion, le Primus est un câble qui, dans les conditions de mon test, propose beaucoup de douceur à l’écoute. C’est probablement un câble qui pourra convenir parfaitement avec des enceintes projetant un peu (je pense notamment à certaines Klipsch) ou lorsque l’association ampli/enceinte est un peu trop vivante, voire fatigante!

Icons von Freepik aus www.flaticon.com

Qu'est ce que tu aimais?

– Qualité de la fabrication
– Des résultats attrayants

Icons von Freepik aus www.flaticon.com

Qu'aimeriez-vous améliorer?

– Pour le prix proposé: rien!


Die Konstruktion und Ästhetik des Kabels. War es solide und schön anzuschauen?

Die Verpackung des Kabels in einer schönen, stabilen Pappschachtel ist sehr einfach, so dass sich auf der Schachtel neben dem Modell und der Serie des Kabels eine Seriennummer, ein Aufkleber für die Qualitätskontrolle und im Inneren der Schachtel eine lebenslange Garantie befinden.
Das Kabel ist optisch und haptisch sehr ansprechend, und obwohl es relativ dünn ist (9 mm Durchmesser), bleibt das Primus Signal-Kabel sehr flexibel. Das Stoffgeflecht, das dieses Kabel schützt, ist in seiner Mischung aus Weiß und Grau zeitlos und passt überall hin. Die vergoldeten Cinch-Stecker mit teflonähnlicher Isolierung und das satinierte Aluminiumgehäuse wirken gut verarbeitet.

Rückblick Primus Signal Benoit
Wie haben Sie die Unterschiede getestet? Zum Beispiel dasAnschließen und Abziehen verschiedener Kabel oder eine andere Methode?

Für den Test habe ich das relativ untypische Soundsystem in meinem Büro verwendet, das aus folgenden Komponenten besteht:

  • durch ein Paar 2-Wege-Aktiv-Monitoring-Lautsprecher vom Typ Samson Rubicon R8A, die zwar nicht ohne Mängel sind, aber den Vorteil haben, dass sie einen angenehmen Bändchenhochtöner für das Hören auf hohem Niveau im Nahbereich verwenden 😉 .
  • durch einen hochoptimierten DIY-Vorverstärker nach dem Vorbild des Elektor-Vorverstärkers;
  • von einem professionellen CD-Player Sony CDP-D11, der als Einheit verwendet wird, über dessen S/PDIF-Ausgang;
  • durch einen Rega-DAC;
  • Die untypische Seite ergibt sich auch aus der Tatsache, dass die Verbindung zwischen den symmetrischen R8As und dem unsymmetrischen Vorverstärker über zwei Zeilentransformatoren hergestellt wird, hauptsächlich um eine galvanische Trennung zwischen dem Vorverstärker und den Lautsprechern zu schaffen, aber dies ist auch die Lösung, die ich seinerzeit gefunden hatte, um einen unangenehmen R8A-Tonic um 1 kHz zu beruhigen.

Zum Ablauf des Tests: Die ursprüngliche Idee war, den Ricable Primus mit einem Sommer Cable Onyx und einem Adam Hall 4 Star zu vergleichen, indem man sie abwechselnd zwischen DAC und Vorverstärker schaltete.

Höreindrücke. Wie haben Sie die Tests durchgeführt? Welche Gleise haben Sie zum Testen des Kabels Ricable verwendet?

Als Musikauswahl habe ich CD-Alben verwendet:

  • Henri Salvador, Chambre avec vue
  • Trois Roues sous un Parapluie, Sous les Chapeaux de Roues
  • Aktien, öffentlich registriert

Das erste vergleichende Hören ergab Ricable einen sehr leichten Vorteil, aber nichts wirklich Überragendes... Einen so leichten Vorteil, dass ich mich fragte, ob es nicht nur ein Eindruck war, der mit der Testmethode zusammenhing...
In Anbetracht der Tatsache, dass die Zeilentransformatoren zwischen meinem Vorverstärker und meinen Lautsprechern eine eigene Klangfarbe haben, die einen unangenehmen Ton des R8A um 1 kHz herum unterdrücken soll, habe ich sie also durch Primus-Kabel ersetzt, nur um zu sehen: Ich hatte mehr erwartet, aber es gibt eine große Überraschung!
Im Prinzip hätte ich ohne die Übertrager diese Unannehmlichkeit beim Hören sofort feststellen müssen, aber obwohl sehr lebendig, war das Hören nicht ermüdend und der Fehler der R8A geriet in Vergessenheit. Ich habe dann die Primus durch einen Satz Adam Hall 4 Star Cinchkabel ersetzt, und da trat der unangenehme Ton sofort wieder auf...

Rückblick Primus Signal Benoit
Gibt es einen Unterschied zu den Referenzkabeln? Haben Sie welche gefunden?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Primus ein Kabel ist, das unter den Bedingungen meines Tests ein sehr angenehmes Hörerlebnis bietet. Es ist wahrscheinlich ein Kabel, das gut mit Lautsprechern funktioniert, die etwas kantig sind (ich denke da insbesondere an einige Klipsch) oder wenn die Verstärker/Lautsprecher-Kombination etwas zu lebhaft, sogar ermüdend ist!

Icons von Freepik aus www.flaticon.com

What did you like?

- Qualität der Fertigung
- Attraktive Ergebnisse
-
-

Icons von Freepik aus www.flaticon.com

What would you improve?

- Für den vorgeschlagenen Preis: nichts!
-
-
-

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar